EHC-Ladies kämpfen gegen den Abstieg

Sonntag, 12. Februar 2017

Am letzten Sonntag trafen wir auf die dritten Damen des Düsseldorfer Hockeyclubs. Machbar, dachten wir uns. Top motiviert und in voller Montur und Besetzung liefen wir in unserer heimischen Halle auf. Ein wenig verspätet traf auch unser Gegner ein, das Spiel wurde entsprechend um 10 Minuten nach hinten verlegt.

 


Schnell fanden wir ins Spiel. Durch zahlreiche schöne Doppelpässe unserer Stürmer gelang uns immer wieder der Weg zum Tor, allerdings ohne den erhofften Abschluss. Wir hatten die Düsseldorferinnen gut im Griff, stoppten jeden Konter und waren immer blitzschnell zur Stelle. Durch eine schöne Kombination im Sturm gelang es endlich Julia den Ball im Tor zu versenken! Aufatmen! 1:0 für den EHC! Yes!!! Halbzeit - Waren wir uns hier schon zu sicher?

Hochkonzentriert und zu allem bereit wollten wir in die zweite Halbzeit starten. Vergebens… wir ließen uns von Düsseldorf in die Irre führen, haben Schwierigkeiten beim Decken und kamen einfach nicht mehr ins Spiel. Das merkte auch der Gegner. Und so fingen wir uns einige Konter und Ecken gegen, die wir nicht meistern konnten. Und so stand es leider viel zu schnell 1:2 gegen uns. Trotz erneuter Konterversuche und Franzis neuer Bulli-Taktik (Von den insgesamt bestimmt 20 gepfiffenen Bullis, entschied sie weit aus über 25 für sich. Sehr gut Franzi! ;) ) gelang uns kein schöner Spielaufbau. Und dann kam was kommen musste: der Abpfiff.

Und da sind wir wieder: Im bitteren Abstiegskampf. Das wollten wir eigentlich verhindern. Und jetzt stecken wir mitten drin…

Wir bedanken uns bei allen treuen Fans, unserem Trainer und unserem Schiri für die Unterstützung. Wir lassen unsere Köpfe nicht hängen und geben am 5. März um 17:45 vor heimischer Kulisse alles um in der Liga zu bleiben. Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung!

Auf gehts Mädels! Eilendorf Au Huur!

Zurück