1. Herren dominieren in Reinshagen

Dienstag, 27. Juni 2017


Mit stark besetzten 11 Mann und hervorkommender Sonne startet die Erste zur Morgenstunde um 11 Uhr gegen die Reinshagener. Der Platz wurde zuvor noch  mit Sand ausgelegt und mit Football fans ausgeschmückt. Nach gefühlten 100 Pfiffen vom Football Platz gab es auch einem auf Unserem und das Spiel beginnt.

 

Nach langsamen aber konzentrierten ersten Minuten erzielt Rosi nach mehrfacher lautstarker Aufforderung zum Abspielen „rechts Alter!“ im schönen Solo das 1:0. In der 13ten Minute folgte dann durch Ecke zügig der 2te Treffer durch Timo. In der 17ten Minute war es dann Franz der den Ball ins Tor brachte. Durch den Treffer ermutigt zieht Magic wenige Minuten später aus gefühlten 5 Grad zum Strahl ab und trifft leider nur den Pfosten. Die Erste spielt nun sehr konzentriert und dominiert trotz einer auf 11 Mann begrenzten Truppe mit einigen Lädierten. Hierbei nochmal vielen Dank an Tim, der mit kaputten Knöchel zwar nicht laufen konnte aber bis auf eine kurze Pause durchgespielt hat und zudem mehrere andere zum Spiel hin und zurück transportierte.

Vor der Halbzeit wurden dann durch Dominanz die Treffer 4:0 durch Timo mit beherzten Einsatz im Kreis und 5:0 durch ein weiteres Solo von Rosi erzielt.

Nach der Halbzeit erwachte die Mannschaft auf Reinshagen endlich zum Leben. Die 13 Mann starke Truppe schafft es endlich zu Vossis Schusskreis, kann dann aber dort weniger überzeugen und bleibt beim Dribbling entweder in der Verteidigung oder bei Vossi stecken. Nach eher schwachen zehn Minuten der EHC'ler verlagerte sich das Spiel dann wieder in die Hälfte der Gegner. Trotz vielen ungenauen Pässen landete der Ball immer wieder im gegnerischen Kreis. Der EHC wirkte dort deutlich wacher und erlaubte es dem Gegner nicht den Ball aus dem Kreis zu spielen und erzwang so den nächsten Treffer 6:0 durch Timo. Die Ecke die zu dem Tor führte entstand durch einen soliden Kraftschlag des stark aufspielenden Abwehrbollwerks Uli, der sich in den Gegnerischen Kreis verirrte, dort aber sofort Fuß des Kontrahenten fand. Durch diese Aktion ermutigt rannte Uli auch im nächsten Konter mit nach vorne und vollendete für ihn untypisch mit kontrollierten Schieber zum 7:0. Im Anschluss fand Heiko auch zu seinem ersten Feldtreffer. Auch ein trockner Abschluss  nach 3ten Abpraller. Nach weiteren Klein Klein im Schusskreis fiel dann zuletzt das 9:0 durch Rosi.

In den letzten Fünf Minuten des Spiels gab es dann nur noch eine Großchance. Sehr schön durch Benni und Timo herausgespielt, vergab Rosi nach guter Annahme vor dem Keeper dann vor dem leeren Tor seinen zu lässigen Rückhandschieber 2 cm neben den Außenpfosten.

Zurück