2. Herren/Damen Hinrunden-Rückblick

Dienstag, 17. Oktober 2017


Da die 2. Mannschaft mit ihren Spielberichten diese Saison etwas in Verzug geraten ist, gibt es nun einen kleinen Rückblick auf die letzten 3 Spiele!

2. Saisonspiel

Nach der knappen Heimniederlage im ersten Saisonspiel folgte gegen Blau-Weiß Köln das erste Auswärtsspiel der zweiten Mannschaft. Ohne Auswechselspieler sah man sich einer hochmotivierten gegnerischen Mannschaft gegenüber. Früh im Spiel zeigte sich der Matchplan von Blau-Weiß, die mit hohem Pressing immer wieder versuchten, das Aufbauspiel zu unterbinden. Nach 15 Minuten und einer Auszeit konnte sich der EHC besser auf das Spiel einstellen und kam immer wieder vor das gegnerische Tor, ohne jedoch die guten Chancen zu nutzen. Gleichzeitig hatte auch der Gegner mehrere gute Tormöglichkeiten, die jedoch alle vereitelt werden konnten. Ende der ersten Halbzeit als man schon hoffte mit dem Unentschieden in die Pause zu gehen, fiel jedoch nach einem unglücklichen Abwehrversuch das 0:1. Mit diesem Ergebnis ging es nun in die Pause.

 

In der zweiten Halbzeit sah man sich wieder einem hohen Pressing gegenüber, so dass direkt nach der Pause das entscheidende 0:2 fiel. Köln bot ab diesem Zeitpunkt deutlich mehr Raum, verteidigte aber geschickt. Der EHC konnte sich auch aufgrund schwindender Kräfte nicht mehr entscheidend vor dem Tor zeigen. Bei einem Konter fing man sich gegen Ende des Spiels noch das 0:3.

Gegen einen gutaufgestellten Gegner und ohne Auswechselspieler war gegen Blau Weiß Köln in diesem Spiel leider nicht viel zu holen.

 

3. Saisonspiel

Beim zweiten Auswärtsspiel der Saison konnte man endlich den ersten Punkt einfahren. Bei regnerischem Wetter zeigte der EHC eine überaus engagierte Leistung. Der Platz von Bergisch-Gladbach glich nach seiner „Reinigung“ eher einer großen Schlammpfütze. Durch Provokationen der Spieler von Bergisch entwickelte sich ein hitziges Spiel. Dem EHC wurde für den Aufbau deutlich mehr Platz gelassen und so konnten in der ersten Halbzeit Luthe und die konzentrierte Abwehrarbeit ein Gegentor verhindern. Auf der Angriffsseite gab es auch mehrere sehenswerte Vorstöße, die aber leider nicht den Weg ins Tor fanden.

Nach der Halbzeit wogte das Spiel hin und her. Ein Tor wäre für beide Mannschaften verdient gewesen. Mehrere Chancen und Ecken fanden leider auf Seiten des EHC nicht den Weg ins Tor. Luthe rettete mehrmals in höchster Not. So verschaffte der Schlusspfiff dem hitzigen Spiel unter Protesten einiger Spieler von Bergisch-Gladbach ein Ende.

Die Mannschaft zeigte eine entschlossene Leistung und war mit dem erkämpften Punkt sehr zufrieden. Ein Dreier wäre hier aber durchaus drin gewesen.

 

4. Saisonspiel

Im zweiten Heimspiel und letzten Spiel vor der Hallensaison traf die zweite Mannschaft bei schönstem Sonnenschein auf den HTC Schwarz-Weiß Bonn. Mit dem positiven Ergebnis aus dem letzten Spiel wollte man heute weitere Punkte sammeln. Das Spiel entwickelte sich jedoch nicht zugunsten des EHC. Bonn verteidigte konsequent tief und fing schlecht getimte Abschläge nach vorne ab. Die schnellen Außenstürmer konnten dann immer wieder gefährlich in den Schusskreis kommen. Konsequenz war eine zwischenzeitliche 0:3-Führung. Basti verkürzte nach guter Einzelleistung vor der Pause auf 1:3.

Nach der Halbzeitpause ähnelte das Spiel leider dem der ersten Halbzeit. Obwohl beide Mannschaften mehrere sehr gute Chancen hatten, traf nur Bonn und stellte das Ergebnis auf 1:6. Der EHC ließ zunehmend den Kopf hängen und hätte noch deutlicher verlieren können.

Das Ergebnis war auch in dieser Höhe nicht unverdient und auch das Fehlen von fünf Stammspielern war keine Entschuldigung für diese schlechte Leistung. Das geht in der Rückrunde besser!

 

Zurück