EHC Damen starten in die Saison

Montag, 03. Dezember 2018

Für unser erstes Saisonspiel haben wir am Samstagvormittag, dem 24.11. hoch motiviert die Reise nach Mettmann angetreten. Insbesondere da sich die Anzahl unserer Spiele in den letzten Wochen mehr und mehr reduziert hat. Zum Saisonauftakt hatten Tini und Jana J. zugleich ihr Debüt im EHC Trikot und wir sind uns sicher, dass wir von beiden noch viel sehen werden. 

 

Wir freuten uns alle sehr auf das Spiel und fanden zu Beginn gut in das Spiel hinein. Nach einem unglücklichen Eckentreffer stand es dann leider 0:1 gegen uns. Doch wenige Minuten später schoss Judith souverän unseren Anschlusstreffer - es stand nun 1:1. Mit neuem Selbstvertrauen waren wir wieder Feuer und Flamme in Führung zu gehen. Dies gelang uns wenig später, mit dem ersten Tor im Trikot des EHC durch Jana J. Zwar kullerte der Ball zum 2:1 nur irgendwie im Chaos von Schlägern und Füßen ins Tor, aber Tor ist Tor. Das Spiel ging weiter, doch die Mädels aus Mettmann gaben sich noch lange nicht geschlagen. Fast fingen wir uns mit einem Konter schon sofort den Ausgleich wieder ein. Dank Uneinigkeiten der Unparteiischen zählte das Tor letztendlich doch nicht – Glück gehabt.

Leider nutzen wir unser Glück nicht richtig und mussten kurz vor der Halbzeit doch noch das 2:2 einstecken. Mit diesem Gleichstand gingen wir in die Pause. Unser Coach Willi motivierte uns nochmal in der zweiten Spielhälfte alles zu geben. 

Nach der Pause fiel dann leider durch einen Konter das 2:3 und kurz danach durch eine Ecke das 2:4. Trotz des Rückstandes gaben wir Eilendorfer nicht auf. Vielmehr hatten wir zahlreiche Chancen auf dem Schläger, ebenso wie kurze Ecken. Nach einigen Versuchen schafften wir es endlich aus einer Ecke einen Siebenmeter für uns herauszuholen. Diesen verwandelte Sophie T. mit einer interessanten Variante zu einem Treffer – 3:4 und noch sechs Minuten zu spielen. Ab jetzt waren wir wieder so richtig im Spiel. Ganz zum Schluss bekamen wir in letzter Minute noch DIE Chance zum Ausgleich: eine Schlussecke. Leider konnten wir diese trotz mehrfacher Wiederholung nicht zu einem Tor verwandeln und uns nicht mit zumindest einem Punkt belohnen. 

Darüber sind wir zwar alle traurig über die Niederlage aber freuen uns schon auf die Revanche in der heimischen Halle am 27.01.2019 mit hoffentlich viel Unterstützung. Denn wir sind uns sicher, dass wir mit Unterstützung unseren Fans an unsere starke kämpferische Leistung anknüpfen und im Rückspiel einen Sieg erspielen können.

 

Zurück