EHC-Damen vollbringen gelungenen Saisonauftakt

Mittwoch, 13. November 2019


Es geht wieder los, die Damen sind zurück! Am vergangenen Sonntag bestritten wir erfolgreich unser erstes Saisonspiel gegen die Damen aus Bonn.

Unser vorab dezimierter Kader - Sigi setzte leider aufgrund einer Verletzung, die sie sich zuvor im Testspiel zugezogen hatte, aus und Jule entschied sich kurz vor Anpfiff mit Migräne für den linken Bankwärmer - bestand zum Apfiff dann nur noch aus 8 Spielern. So bekam aber Neuzugang Kathi die Chance in der Startelf - ähm Startsechs!

Willi steckte noch irgendwo auf der Autobahn zwischen Velbert und Bonn, daher übernahm Andrea übergangsweise den Trainerjob. Anweisung von Willi: „Offensiv starten und jeder einmal auf seiner Wunschposition!“ - Auftrag ausgeführt, oder Kim?

Das Spiel startete pünktlich um 16:00. Obwohl man an einem Sonntag Nachmittag davon ausgehen kann, dass alle ausgeschlafen und zu allem bereit sind, war Bonn offensichtlich noch nicht wach. Wir dagegen fanden gut ins Spiel und übten von Anfang an Druck aus. So gelang uns nach kurzer Zeit das erste Tor durch Kathi (Anm. d. Red. Das war das erste Tor für den EHC oder? Kasten ;) ). 1:0 für den EHC!

Wir spielten schöne Kombinationen über Johanna und Jana und drängten Bonn immer mehr in die eigene Hälfte, jedoch ohne Abschluss. Wir holten eine Ecke, die leider nicht wie gewünscht im Netz versenkt, sondern vom Torwart gehalten wurde. Aber das spornte uns nur noch mehr an und schließlich gelang es uns, nach einer schönen Vorlage im Kreis von Jana auf Kathi, den zweiten Treffer zu erzielen. 2:0 für den EHC! Oder, um es mit den Worten unseres Socialboys Mücki auszudrücken: „Schon 2 Tore auf Kathis Nacken!“

Wir dominierten das Spiel. In der Verteidigung agierte das eingespielte Team um Melanie, Kim, Andrea und Tina, fing jeden Ball ab, war jedes Mal rechtzeitig mit dem liegenden Brett zur Stelle und schickte mehrere Bälle die Bande lang nach vorne in den Sturm. Einen dieser Pässe verwandelte Jana gekonnt zum nächsten Treffer (Anm. d. Red. Hat da etwa jemand heimlich geübt?). 3:0 für den EHC! Es folgte noch eine Ecke für uns, bei der der Ball leider wieder nicht den Weg ins Ziel fand. Vielleicht üben wir das nochmal ...

Während wir in Gedanken noch bei der verpatzten Ecke waren, gelang es Bonn einen Weg durch unsere sonst so sichere Abwehr zu finden. Nun lag es an Neuzugang Cilli, den 3:0-Stand zur Halbzeit zu sichern. Mit einer schönen Parade fing unsere Torfrau den Ball ab - Perfekt! Die erste Halbzeit hatten wir geschafft!

Während Bonn sich zur Krisensitzung in die Kabine verzog, stand Willi vor uns mit den Worten: „Öhm - joa ich hab eigentlich nichts zu sagen. Macht weiter so!“

Wieder auf dem Platz, fingen wir uns eine Ecke gegen. Unsere Linienfrauen Melanie und Andrea standen bereits lauernd im Tor, aber das war garnicht nötig. Torfrau Cilli fing den Ball problemlos ab. Auch das Wiederholen der Ecke führte nicht zum Bonner Anschlusstreffer.

Weiter ging’s im Bonner Schusskreis. Jana netzte den Ball ins Aussennetz - Falsche Seite meine Liebe! Der Ball muss das Innennetz treffen!

Schnell holten wir uns die nächste Ecke - wieder daneben - Maaaaaan!!!!

Ein gekonnter Lauf von unserem dritten Neuzugang Kim durch die gegnerischen Reihen führte zur nächsten Ecke für uns. Diesmal waren wir endlich erfolgreich und Janas Schuss fand zielsicher das Tor! 4:0 für den EHC - Es geht also doch!

Benebelt vom Torjubel fand Bonn allerdings eine Lücke und der Ball kullerte ins Tor. 4:1. Keiner ist’s gewesen, keiner hat’s gesehen. Auch Paul nicht - „Gegentor, wie genau weiß ich nicht!“.

Kurz vor Schluss gelang es Jana erneut, die Kugel ins Tor zu schieben. Endstand 5:1. Oder doch 4:1? Da war sich Bonn nicht so sicher. Wir uns hingegen schon, wir haben nachgezählt :)

Vielen Dank für die Unterstützung unserer mitgereister Fans, den Ticker, den Paul sehr professionell übernommen hatte, da Anne sonst wo war und an unseren Schiri Julius, der die Reste seines Kuchenstücks vom elterlichen Kaffeetrinken fast noch in der Halle essen musste, um rechtzeitig zum Anpfiff am Spielfeldrand zu stehen.

Nächste Woche geht es Samstag weiter um 12:00 in der heimischen Halle gegen Erftstadt. Wir freuen uns auf zahlreiche Unterstützung!

Zurück