Wurst war lecker und das Bier kalt

Mittwoch, 02. September 2020



Ein Sonntag zum Vergessen. Man könnte alle Aureden dieser Welt aufzählen, sie würden sich alle für dieses Spiel eigenen. Ersatzgeschwächte Mannschaft: Check. Angeschlagene Spieler: Check. Haben wir das Spiel gemacht, der Gegner sich hinten reingestellt, uns ausgekontert und gefühlt jede Chance reingemacht? Check. Rasen war kacke: Check. Schiri war kacke: Check. ( Der andere natürlich, du warst super Mücki!) Wetter: Ein Träumchen. Ekelhaft.

Aber fangen wir mal am Anfang an. Richtig gut sind wir nicht ins Spiel gekommen, ziemlich schnell lagen wir nach einer kurzen Ecke zurück. Auch danach sind haben wir nicht besser gespielt, waren zu fahrig im Mittelfeld und den Gegner zum Konter eingeladen. Und zum 2:0. Wie erwartet zog sich der Gegner jetzt zurück, ließ uns das Spiel komplett machen und lauerte nur noch auf Konter. Aber wir waren nun auch besser in den Zweikämpfen und konnten Troisdorf in der gegnerischen Hälfte einschnüren. Dann kam Max, tankte sich durch vier Mann durch, in den Schusskreis, und konnte mit einem Lupf-Schuss den starken Torwart überwinden. Anschluss. Troisdorf machte jetzt keinen Mucks mehr, ein, zwei Chancen bekamen wir noch, aber dann kam der Halbzeitpfiff. Spielverderber. Die zweite Halbzeit begann so wie die erste Halbzeit. Bescheiden. So richtig konnten wir nicht an unsere starke Phase vor der Pause anknüpfen und so gelang es Troisdorf durch zwei Fehlpässe im Aufbau, dass wir am Ende des dritten Viertels nun 4:1 zurücklagen. Vossi kochte. Und vor Wut. Das letzte Viertel war wohl für den neutralen Zuschauer das am schönsten anzusehende Viertel. Nicht. Troisdorf zog sich komplett zurück, mehr als Schlagbälle beim Abschlag auf unsere Seite war nicht mehr drin. Leider hatten wir neben ein paar guten Chancen, zu viele Halbgare. Die einen wollten nicht, die anderen konnten nicht. Wundervoll. So blieb es beim 4:1. Ziemlich enttäuschend aus unserer Sicht, da gilt es beim Derby wieder einiges wett zu machen. Aber die Wurst war lecker und das Bier war kalt. Wir kommen wieder nach Troisdorf. Punkte lassen wir das nächste Mal aber nicht da.

Zurück