1. Herren beenden Serie von Niederlagen

Freitag, 09. Oktober 2020

Am vorletzten Spieltag der Saison ging es letzten Sonntag für die ersten Herren des EHC nach Bonn. Gegen die zweite Mannschaft von Schwarz-Weiß Bonn sollte im Kellerduell endlich der erste Sieg der Corona-Rückrunde her. Beide Teams waren vor dem Spiel noch punktlos und so ging es vor allem darum, die rote Laterne der 1. Verbandsliga zu vermeiden. Die mit 13 Mann angereisten Eilendorfer wurden von 3 Fans unterstützt, die trotz stürmischer Verhältnisse am Platz ausharrten.
Wie anhand der Tabellensituation zu erwarten war gestaltete sich das Spiel besonders in den ersten beiden Vierteln hart umkämpft und technisch nicht immer sauber. Die Eilendorfer Verteidigung stand gut und die kollektive Arbeit nach hinten beschränkte die Bonner Angriffsbemühungen auf wenige Schusskreis-Aktionen. Auch die drei Ecken auf das Tor von Vossi konnten entweder abgelaufen oder pariert werden. Auf der anderen Seite des Feldes kam man mehrfach zu guten Chancen, mit denen allerdings sehr großzügig umgegangen wurde. Nach dem Seitenwechsel gewann der EHC immer mehr die Überhand und konnte schließlich in Führung gehen. Eine gelungene Kombination mit mehreren Quer-Bällen vor dem Bonner Tor wurde schließlich von Willi vollendet. Auch eine kurze Zeit in Unterzahl nach einem taktischen Faul von Tim konnte man ohne Gegentor überstehen. Anfang des vierten Viertels erhöhte Basti auf 2:0. Nach Ballgewinn im eigenen Schusskreis ging es über drei Stationen schnell nach vorne und nach Vorlage von Till stand der kurz vorher noch am Knie verletzte goldrichtig und konnte den Ball durch die Beine des Keepers ins Tor schieben. Nach dem zweiten Tor stand der EHC weiter hoch, wodurch sich Vossi noch zweifach auszeichnen konnte: Zweimal blieb er Sieger im 1 gegen 1 und konnte somit eine weiße Weste behalten.
Auch wenn spielerisch noch nicht alles zusammenlief gab es einige helle Momente beim ersten Saisonsieg des EHC. Besonders der Kampfgeist stimmte, was Hoffnung für das letzte Spiel der Saison gegen den BTHV 2 am Sonntag macht.

Zurück