Damen holen erneut 3 Punkte!

Donnerstag, 21. November 2019


An diesem Wochenende hatten wir unser erstes Heimspiel. Viele Fans und die Tickerpresse mit Anne als Kommentatorin, Luthe als Kameramann und Mücki als Fotograf waren angereist. Wir durften gegen unsere Lieblingsgegner aus Erftstadt antreten, die auch optisch in ihren neuen pinken Trikots ganz unseren Geschmack trafen.

Dementprechend starteten wir gut gelaunt in die Partie und konnten auch schnell durch Siggi in Führung gehen, die einen Zuckerpass von Melony im Tor versenkte. Kurz darauf konnte Jana nach schönem Seitenwechsel und Pass durch Johanna per Stecher auf 2:0 erhöhen. In der Folge machten wir weiter Druck, konnten zunächst aber kein Tor erzielen. Erwähnenswert war trotzdem Johannas schöner Schlenzer gegen das Lattenkreuz bei einer Ecke. Bei der nächsten Ecke hatten wir dann mehr Glück: Johanna legte auf Kathi ab, die an den langen Pfosten spielte, wo Andrea schon sehnsüchtig auf den Ball und ihr erstes Saisontor wartete.
In der ersten Hälfte kamen nur wenige offensiv Aktionen der Erftstädterinnen. Sie standen relativ statisch und konnten eigentlich nur nach unseren Fehlern gefährlich in unserem Kreis werden. Cilli war jedoch stets bereit und hielt die 0 zur Halbzeit.

In der Halbzeitpause muss Paul (Wer ist Paul? Unser Paul!) seine Mädels wohl zu etwas mehr Laufarbeit aufgefordert haben, denn sie waren nun deutlich aktiver und variabler. Trotzdem gelang es uns weiter schön zu kombinieren. Das nächste Tor fiel per 7 m durch Jana, nachdem der Ball einmal durch den gesamten Sturm gelaufen war. Nach einem Konter mit Hundekurve und Querpass an den langen Pfosten erzielten dann leider die Erftstädterinnen ein Tor. Davon ließen wir uns aber nicht aus dem Konzept bringen, sondern antworteten umgehend mit weiteren Toren. Jana verwandelte zwei weitere Male, zunächst nach Ecke und dann nach langem Bandenball, den Kathi ihr in die Mitte auflegte, sodass sie nur noch über die am Boden liegende Torwärtin zu lupfen brauchte. Wie von Willi gewünscht, versuchten wir aus der Verteidigung heraus über rechts Druck aufzubauen. Zunächst übertrieb Melony etwas und zerlegte ihren Schläger bei dem Versuch den Ball besonders hart nach vorne zu blocken. Später machte sie es besser und konnte sich nach schönem Solo im Mittelfeld und Zusammenspiel mit Kathi mit einem Törchen belohnen.  

Insgesamt gelangen uns viele schöne Spielzüge und wir erarbeiteten uns reichlich gute Chancen. Sie alle zu schildern hätte den Rahmen gesprengt. Wir hoffen, dass die 7 Tore euch nicht schon gelangweilt haben, denn wir haben vor in dieser Saison noch ein paar mehr zu schießen J.

Vom Melonentörtchen

Zurück