Ein spannendes Saisonfinale – 3. Herren verpassen nur knapp das Treppchen

Donnerstag, 26. Februar 2015

Am Sonntag fand beim AHC der letzte Spieltag in der 3. Verbandsliga statt. Geschwächt durch krankheitsbedingte Ausfälle und der von Rektor Schmachtenburg (der RWHA https://www.facebook.com/pages/RWHA/690173571010993, Anm. d. Red.) ganz fies verlegten und erweiterten Klausurphase auf die Monate Februar und März konnten die 3ten Herren nur geschwächt antreten.

 

Direkt das erste Match des noch jungen Tages wurde gegen Pulheim bestritten. Nach starker Ansprache von Kapitän Basti und einem durcheinander an Kommentaren der restlichen Mannschaft trat der EHC motiviert auf den Platz. Alle wollten noch einen Sieg zum Abschluss einfahren.

Direkt in der ersten Minute konnte unser frisch aus Indien eingeflogener Arif sich links freidribbeln und einen starken Pass auf Julius spielen. Dieser tänzelte kurz mit dem Ball und schoss! Die Abwehr konnte nur noch mit dem eigenen Körper klären. Doch anstatt des eindeutigen 7m gab es von den müden Schiedsrichtern nur die Ecke. Nun sollten sich die hart eintrainierten Eckenvarianten bezahlt machen, doch es kam anders. Pulheim konnte die Ecke parieren und im Anschluss durch eine starke Einzelaktion das 1:0 erzielen. Torwart Thomas (TT) war machtlos gegen den gezielten Ball.

Doch der EHC hatte nichts zu verlieren und dieses Mal ließen sich die Jungs nicht beunruhigen. Die Abwehr schaltete in den nächsten Gang und Basti konnte mit Hubi ein sauberes Doppel bis vors Tor spielen. Hubi knallte das Ding eiskalt einfach aus unmöglichem Winkel rein! 1:1.

Doch Pulheim blieb dran und konnte durch eine Ecke wieder vorlegen. Dabei sah unser Kapitän leider unglücklich aus. Er ließ, trotz häufiger Ermahnung seinerseits, die Bretter ordentlich auf den Boden zu legen, den Ball unter seinem auf der Linie durch.

Wieder Rückstand, wieder klasse Reaktion des EHC’s. Dieses Mal war es Arif der sich den Ball schnappte und fix in den Schusskreis lief, den Torwart auf den Boden lockte und dann sauber über diesen das 2:2 lupfte. Im Interview nach dem Spiel beschrieb er den Moment als „otha ommale“ (https://www.youtube.com/watch?v=7TcD_IeMdG4).

Doch die Stürmer wollten nach der Pause zu viel, standen zu offensiv und so konnte Pulheim mit zwei gezielten Pässen ihren freien Mann im Schusskreis anspielen, der für sie die erneute Führung erzielte. Der EHC musste den Saisonfluch brechen! Es war noch Zeit und die Mannschaft kombiniert sich immer wieder geschickt vor das Pulheimer Tor. Julius konnte erneut seine gefürchteten Kraken-Arme ausfahren und sich bis in den Strafraum winden und dort zwei Verteidiger stehen zu lassen um ins lange Eck einzunetzen.

3:3, beide Mannschaften wollten mehr. Ecke für den EHC: pariert. Ecke Pulheim: TT ganz stark. Erneut Ecke für Pulheim mit dem Abpfiff. Nun mussten alle wach sein. Nach gefühlten Minuten passte der Pulheimer blind an den Schusskreisrand. Doch da stand kein Mitspieler und das Spiel war zu Ende.

 

Da SW Bonn 2 leider unabgemeldet fehlte, fiel das zweite Spiel aus. Durch geschickte Schützenhilfe von Pulheim im Spiel gegen Düren schafft der AHC 3 den Aufstieg und die in der Liga höchst umstrittene Truppe aus Düren muss sich Punktgleich geschlagen geben und müssen noch ein Jahr oder mehr warten. Die 3ten Herren belegen den 4ten Platz.

Zurück