Comeback-Sieg zu Saisonbeginn

Samstag, 12. November 2016

Nach der intensiven Saisonvorbereitung (wir verweisen auf unseren 2. Platz beim Bördecup in Soest) starteten wir top motiviert in unser erstes Spiel. Es ging gegen Schwarz-Weiß Neuss, die siegessicher und mit großem Anhang angereist waren.

 

Die erste Halbzeit war zunächst ausgeglichen. Wir kombinierten schön und erarbeiteten viele Torchancen, die jedoch leider erfolglos blieben. Neuss spielte effizienter und konnte mit einer Strafecke zwei Minuten vor der Halbzeitpause in Führung gehen. Coach Jenseblümchen, der in diesem Spiel sein Debut als Trainer gab, stimmte uns auf die zweite Hälfte ein (genauere Details können aus taktischen Gründen an dieser Stelle nicht veröffentlicht werden). Gleich zu Beginn ging es trotzdem leider erstmal in die Hose. Ein ausdrücklich verbotener Ball landete beim Gegner und kurz darauf im eigenen Netz. Die Fans fürchteten zu diesem Zeitpunkt schon Schlimmes.

Doch wir gaben nicht auf. Ganz im Gegenteil, jetzt wollten wir es wissen und machten Druck. Es folgten viele gefährliche Situationen im gegnerischen Kreis und unsere zweite Ecke des Spiels. Sie wurde ausgeführt, wie im Training als Variante 23B-2 unter Protest von Coach Willi geprobt, und führte zu unserem ersten Saisontor. Torschützin war die vor wenigen Monaten für eine halbe Million verpflichtete Nina „Nini“ L. (an dieser Stelle vielen Dank nochmal an die Sparkasse Eilendorf. Und weil’s so schön war gleich nochmal: Nini verwandelte die nächste Ecke souverän zum Ausgleich. Daraufhin hatte der Sturm Feuer gefangen und ließ der gegnerischen Abwehr keine Ruhe. Jetzt machte sich auch unser zweiter Neuzugang Jule bezahlt. Sie vollendete eine lehrbuchmäßige Kombination mit dem Führungstreffer. Kurz darauf blieb der gegnerischen Verteidigerin nur noch das Foul, um sie zu stoppen. Wir wünschen gute Besserung! Das Spiel ging hin und her. Beide Teams kämpften um den Sieg. „Schiedsrichter Krummer leitet das Spiel mit Ruhe und minimalster Bewegung – da heißt es auf Fingerzeige achten“ (Sonnenschein, J., 2016).

In dieser wichtigen Phase des Spiels sorgte Nini mit einem schönen Solo für die Vorentscheidung. Neuss reagierte prompt und brachte den sechsten Feldspieler. Es waren noch sechs Minuten zu spielen, in denen wir kühlen Kopf bewahrten. Mit dem Schlusspfiff gelang den Neussern noch der Anschlusstreffer per Ecke. Doch die drei Punkte ließen wir uns nicht mehr nehmen und feierten unseren ersten Saisonsieg. Wir bedanken uns bei Fans, Schiri und Coach für die Unterstützung und freuen uns auf eine schöne, und hoffentlich erfolgreiche Saison mit euch!

Von Nana, Hagi, Melony, Torte und Julius

Zurück