Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Ein verfrühtes Ende…

Dienstag, 14. Juni 2022

12.06.2022, Der 13. Spieltag der Saison startete mit bestem Wetter und der besonderen Nachricht, dass endlich die neuen Trikots angekommen sind. Endlich konnten alle in einem einheitlichen Bild auflaufen und selbst Willi, der sonst immer nur Undercover im HC Velbert Trikot spielte, konnte sein erstes Spiel im EHC-Trikot machen. Zu dem kehrte Max, von seinem Auslandsjahr in den Staaten, zurück und lief nach einjähriger Hockeypause wieder für den EHC auf. 

Weiter ging es mit der traurigen Nachricht, dass nämlich der Marienburger SC seine Mannschaft zurückgezogen hatte und somit der Saisonabschluss nicht wie erwartet am nächsten Wochenende auf der heimischen Anlage gefeiert werden konnte, sondern bereits heute auf Bonner Boden. Somit stand auch fest das Markus Schnatz sein vermeintlich letztes Spiel an dem heutigen Tag für den EHC bestreiten wird.

Nach einer kurzen Einspielphase und einer Begrüßung der Gegner durch Markus, die gefühlt mindestens genauso lange andauerte, startete der EHC in sein letztes Spiel der Rückrunde. Angefeuert durch die beiden Fans Lena und Lara, die extra den langen Weg nach Bonn auf sich genommen hatten, fand der EHC schnell in sein Spiel.

Die Herren konnten durch die neue Raumdeckung bei den Bonnern Spielern für ordentlich Verwirrung sorgen, schafften es aber selbst auch nicht sich im ersten Viertel in Führung zu bringen. Im zweiten Viertel konnten sich die Herren mehrere Chancen erarbeiten, bis dann endlich der erste Treffer durch eine gute Kombination von Willi und Niklas und der anschließende Schrubber von Willi im Netz landete. Nur wenige Minuten später konnte dann Lutz, durch einen 7-Meter, die Führung weiterausbauen.

Nach der Halbzeitpause starte der EHC wieder motiviert ins Spiel und ließ den Bonnern kaum Möglichkeiten offen. Vor allem die starke Abwehrreihe konnte an diesem Tag für die nötige Sicherheit sorgen. Somit dauerte es auch nicht lange bis Willi wieder erneut den Ball mit einem Schrubber im Netz platzierte und somit den Sack zu machte. Das neue Trikot schien hier wahre Wunder bewirkt zu haben.

Neben weiteren Chancen konnten die Herren sich nicht weiter auf dem Scoreboard verewigen und trennten sich mit einem verdienten 3:0. Anschließend wurde nach einer kurzen Tigerwäsche mit einem kalten Kölsch auf die vergangene Saison angestoßen.

Schon am nächsten Tag erreichte die Herren aber die überraschende Nachricht, dass in der 1. Verbandsliga noch ein Startplatz frei geworden ist und somit noch die Möglichkeit auf den Aufstieg besteht. Die Relegation wird am 26.06.2022 stattfinden. Weitere Details zu der Relegation werden nochmal kommuniziert, sobald der Staffelleiter diese veröffentlicht hat.

Zurück